AGB

Kursdauer 9 Unterrichtsstunden (9 x 45 min.) zzgl. Pausen.

 

Bitte Ausweis/Pass eventuell Sehhilfe zum Sehtest mitbringen.

 

Da wir in jedem Kurs max. 20 Teilnehmer aufnehmen ist ein rechtzeitiges Erscheinen sinnvoll.


Das Risiko von Überkapazitäten übernehmen wir nicht.

 

Erfahrungsgemäß sind Kurse in der Woche weniger stark besuchtals Kurse am Wochenende. Wir empfehlen daher eine Kursteilnahme während der Woche.

Keine Haftung bei kurzfristigen Kursausfällen.

 

Kein Unterricht an gesetzlichen Feiertagen und zwischen Weihnachten und Neujahr.

 

Haftung:

Schadenersatzansprüche gegenüber der Sanitätsschule Nord bzw. der Erste - Hilfe - Filiale Bremen, insbesondere bei kurzfristigem Ausfall der Schulungen sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen sind Ansprüche aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit, wenn die Sanitätsschule Nord bzw. der Erste - Hilfe - Filiale Bremen die Pflichtverletzung zu vertreten hat, und sonstige Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung der Sanitätsschule Nord bzw. der Erste - Hilfe - Filiale Bremen beruhen. Einer Pflichtverletzung der Sanitätsschule Nord bzw. der Erste - Hilfe - Filiale Bremen steht die eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen gleich.

 

Gebühren
Alle Gebühren sind vor Kursbeginn in bar zu bezahlen. Kartenzahlung ist nicht möglich.

 

Sehtest
Die Gebühren für den Sehtest werden für das Durchführen des Sehtestes entrichtet und sind unabhängig vom Ergebnis des Sehtests.
D. h. auch bei Nichtbestehen des Sehtestes ist die Gebühr zu entrichten.
Sollte ein Kursteilnehmer den Sehtest nicht bestehen und ein Arzt später allerdings eine positive Sehfähigkeit attestieren so besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Sehtestgebühren.

 

Zu spät kommen
Die Kurse beginnen zu den angegebenen Kurszeiten, wer zu spät kommt kann an diesem Tag nicht mehr am Kurs teilnehmen.

 

Pausen
Wahrend des Kurses werden Pausen gemacht, wer zu spät von der Pause zurück kommt kann den Kurs an diesem Tag nicht fortsetzen.

 

Kurszeiten
Die reguläre Kursdauer beträgt 9 x 45 Minuten zzgl. Pausen. Es kann vorkommen aufgrund der Teilnehmerzahl oder wenn noch Fragen von Teilnehmern geklärt werden müssen daß der Kurs überzogen wird. Darauf sollte man sich als Teilnehmer einstellen und ausreichend Zeit mitbringen. Es besteht kein Anrecht darauf pünklich den Kurs zu verlassen. Sollte ein Kurs länger dauern und einem Teilnehmer daraus Kosten entstehen für z. B. Taxi oder Zugfahrten so können wir dafür nicht Schadenersatzpflichtig gemacht werden.

 

Handys
Der Gebrauch von Handys während des Unterrichts ist nicht gestattet. Sollte jemand trotzdem sein Handy benutzen bleibt es dem Ausbilder vorbehalten den Kursteilnehmer vom weiterem Unterricht auszuschließen.

 

Liegengelassene Gegenstände
Wir haften nicht für liegengelassene oder im Kurs entwendete Kleidungsstücke, Handys, Taschen, Schirme etc.

 

Diebstahl
Jeder Diebstahl und sei es nur Toilettenpapier wird zur Anzeige gebracht.

 

Toilettenbenutzung
Keine Binden, Tampons, Steine usw. ins WC werfen. Sollte die Toilette deswegen verstopfen wird der Verursachen dafür Haftbar gemacht!
Im Toilettenbereich kann es vorkommen das Teilnehmer z. B. beim Händewaschen Wasser über das Waschbecken laufen lassen. Sollte es feucht auf dem Fußboden der Toilette oder im Vorraum sein so sollte man sich als Teilnehmer entsprechend vorsichtig verhalten.

 

Übungsgeräte beschädigt
Für die im Kurs durchzuführende Übungen werden teilweise Übungsgeräte und Material verwendet, diese Übungsmaterialien sind von den Teilnehmern pfleglich zu behandeln und den Anweisungen der Ausbilder wie die Übungsgeräte zu verwenden sind ist folge zu leisten. Soillte ein Teilnehmer Übungsgeräte, insbesondere die Herz- Lungen Wiederbelebungspuppen beschädigen, so sind diese vom Teilnehmer zu ersetzen.

 

Übelkeit bei verschiedenen Themen

Im Kurs wird über den menschlichen Körper, Blutkreislauf, Blutungen etc. gesprochen und mit Folien und Übungen dargestellt. Es gibt Teilnehmer denen es bei solchen Themen schlecht wird, dies kann vorkommen und sollte niemanden peinlich sein. Ist einem Teilnehmer bekannt das ihm so etwas nicht gut bekommt, dann sollte unbedingt vorher den Ausbilder ansprechen damit dieser entsprechende Maßnahmen ergreifen kann. Sollte einem Teilnehmer trotzden schlecht werden oder deswegen ein Unfall passieren so können wir für die Schäden die während des Kurses oder hinterher entstehen keine Haftung übernehmen.

 

Verletzungen bei Übungen
Im Kurs werden praktische Übungen (z. B. stabile Seitenlage, Herz- Lungen- Wiederbelebung etc.) durchgeführt, deshalb empfiehlt es sich entsprechende Kleidung zu tragen und während der Übungen nichts am Körper tragen was kaputt gehen könnte oder zu Verletzungen des Teilnehmers führen könnte (Brillen, Ohrringe, Schlüsseletuis etc. während der Übungen zur Seite legen). Sollte etwas bei einer Übung beschädigt werden oder ein Teilnehmer verletzt sich an einem entsprechenden Gegenstand übernehmen wir hierfür keine Haftung.

 

Übungen vorsichtig durchführen
Im Kurs werden auch Partner- bzw. Gruppenübungen durchgeführt, Bei diesen Übungen ist darauf zu achten daß die Teilnehmer respektvoll und vorsichtig miteinander umgehen. Sollten sich Teilnehmer gegenseitig bei den Übungen verletzen so hat der veursachende Teilnehmer hierfür die Verantwortung zu übernehmen. Wir können für im Kurs oder später auftretende Schäden oder Verletzungen die aus diesem Grund entstehen nicht schadenersatzpflichtig gemacht werden.

 

Vorerkrankungen und Übungen
Sollten Teilnehmer aus gesundheitlichen Gründen (z. B. aufgrund eines Bandscheibenvorfalls, Gelenkoperationen etc.) nicht an Übungen teilnehmen können bitte unbedingt den Ausbilder darüber in Kenntnis setzen und bevor es zu einer Verschlimmerung kommt sollte der Teilnehmer an den entsprechenden Übungen nicht teilnehmen. Sollte der Teilnehmer dies trotdem machen können wir für daraus entstandene Schäden nicht haftbar gemacht werden.

 

Fehlerhaft ausgestellte Bescheinigungen
Sollte dem Ausbilder beim Ausfüllen der Bescheinigungen ein Fehler unterlaufen (z. B. Tagesdatum fehlt oder ein Name ist falsch geschrieben) so liegt es in der Verantwortung des jeweiligen Teilnehmers die Daten auf der Bescheinigung zu kontrollieren und vor Ort korrigieren zu lassen.

 

Ersatzbescheinigungen
Sollten Teilnehmer ihre Bescheinigung verlieren so versuchen wir eine Ersatzbescheinigung zu erstellen. Allerdings hat der Teilnehmer selbst die Verantwortung für seine Unterlagen, wir sind nicht verpflichtet Ersatzbescheinigungen auszustellen.


Es besteht kein Anspruch auf eine Ersatzbescheinigung!

 

Salvatorische Klausel

Sollte eine Bestimmung unwirksam sein, wird die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen davon nicht berührt. Anstelle der unwirksamen Bestimmung ist eine dieser Bestimmung möglichst nahekommende wirksame Regelung zu treffen.

Hier finden sie uns

Erste Hilfe Filiale Bremen

Falkenstr. 32

28195 Bremen 

Öffnungszeiten

Kursbeginn:

Montag - Freitag 15.00 Uhr
Samstag 11.00 Uhr
Sonntag 13.00 Uhr

Druckversion Druckversion | Sitemap
Erste Hilfe Filiale Bremen